RoboCup@Work – Neuigkeiten

Mit Juni 2019 startete das RoboCup@Work LFUI Team als standortübergreifendes Projekt der Universität Innsbruck. Das Team besteht aus Bachelor- und Masterstudierenden, sowie MitarbeiterInnen der Institute für Mechatronik, Informatik und Grundlagen der Technischen Wissenschaften.

Ein Austausch zwischen den unterschiedlichen Fachbereichen (Mechatronik, Informatik, Elektrotechnik) hat auf Studierendenebene bereits begonnen und soll noch weiter ausgebaut werden. Zusätzlich wird das Team durch die Professoren Gerstmayr, Pfurner und Piater begleitet. Durch eine enge Anbindung an Lehrveranstaltungen der Robotik (Gerstmayr und Piater), sowie mehrerer Bachelor- und Masterarbeiten können Lehrinhalte rasch auf industrierelevante Problemstellungen angewandt werden.

Das mechatronische Design (s. Abb. 1) der mobilen Roboterplattform ist weitestgehend abgeschlossen, sodass nun eine Umsetzung der mechatronischen Komponenten sowie der Software im Fokus steht. Die Beschaffung stellt, wie in derartigen Systemen üblich, einen größeren Aufwand dar. Durch eine enge Kooperation des Campus Technik Lienz (Roboterarm) und des Campus Technik Innsbruck (Mobile Plattform), konnte bereits ein beachtlicher Fortschritt erzielt und die Kooperation der beiden Standorte ausgebaut werden. Der außerhalb des Projektes angeschaffte, hochmoderne Roboterarm mit 7 Gelenksfreiheitsgraden wird sowohl im Projekt als auch in der Lehre eingesetzt.

Dieses Projekt wird vom „Förderkreis der Universität Innsbruck 1669 – Wissenschafft Gesellschaft“ finanziert.

Zum Weiterlesen:

ROBOTIK WORKSHOP FÜR ROBOCUP@WORK TEAM

NEUER ARM FÜR NEUE MOBILE ROBOTERPLATTFORM

Abbildung 1: Roboter 3D Konstruktionszeichnung (links), Beschreibung des modularen Aufbaus der Roboterplattform (rechts)