Schwingungsprobleme in der Rotrodynamik

Die Division für Mechatronik Lienz beschäftigt sich mit dynamischen Systemen. Dazu gehören thermodynamische Systeme und insbesondere auch Schwingungs- und akustische Probleme. Univ.-Prof. Fadi Dohnal, Leiter der Division, hielt eine Keynote zum Thema “Recent Advances in Rotordynamics“ bei der 14. Internationalen Tagung zu Schwingungsproblemen, 1.-4. September 2019 in Kreta, Griechenland, vor 150 internationalen Schwingungstechniker/-innen.

Bei der ICOVP lag der Fokus auf der Rotordynamik und zwar auf der Kopplung zwischen Fundament und Rotor eines Kraftwerks. Die Modellierung und Berechnung dieser Schwingungen stehen im Zentrum für die Beurteilung der Sicherheit eines Kraftwerks bei extremen Situationen wie ein Kurzschluss oder ein Erdbeben. „Die Erfassung, die Beschreibung und die Vermeidung von Schwingungen im tief-, mittel und hochfrequenten Bereich ist eine häufige Fragestellung in der Industrie, für die wir an der Division basierend auf Messdaten Empfehlungen geben können. Falls gewünscht können wir auch eigene Messungen durchführen oder bereits bestehende Messungen bewerten.“